Regionalkonferenzen zum Radverkehrsplan Saarland

Der Radverkehrsplan des Saarlandes bildet die Basis der landesweiten Radverkehrsinfrastruktur und wird von der Straßenbauverwaltung des Landes fortgeschrieben. Es soll ein flächendeckendes Radwegenetz im Saarland geschaffen werden, das neben dem touristischen Radverkehr insbesondere den Alltagsradverkehr weiter voranbringt. Dazu bedarf es einer engen Zusammenarbeit aller Akteurinnen und Akteure. In vier digitalen Regionalkonferenzen wurde der Netzentwurf für den landesweiten Radverkehrsplan mit den Städten, Gemeinden, Landkreisen und Radverbänden abgestimmt. Dabei haben die Teilnehmenden den Netzentwurf auf einer digitalen Pinnwand gemeinsam diskutiert, Hinweise eingetragen und Änderungen der Strecken eingezeichnet.


translake unterstützte die Straßenbauverwaltung des Saarlandes in der Konzeption, Vorbereitung, methodischen und technischen Umsetzung sowie der Moderation der vier digitalen Regionalkonferenzen.