Auswahl der Zufallsbürger*innen zum Offenen Regionalforum des Regionalverbands Ostwürttembergs

Im Januar 2022 beauftragte der Regionalverband Ostwürttemberg die translake GmbH mit der Durchführung der Auswahl von Zufallsbürger*innen für das Offene Regionalforum am 18.05.2022, zu dem zehn Kommunen in Ostwürttemberg eingeladen wurden. Hierzu erstellte translake eine Auswahlmatrix, die repräsentativ zu der Alters- und Geschlechtsverteilung in der Bevölkerung sowie zu der Verteilung der Einwohner*innen der zehn Kommunen passt. Die Kommunen bekamen das Schreiben der Einladung für die Zufallsbürger*innen von translake, die sie dann an die Einwohnermeldeämter weiterleiten konnten. translake fungierte als Ansprechpartner für die angeschriebenen Bürger*innen und unterstützte den Regionalverband Ostwürttemberg bei dem Nachfassen im April.

Das Offene Regionalforum fand unter dem Thema der Zukunft des Raums an dem Kocher und der Brenz statt. Hier gibt es teilweise sehr unterschiedliche Vorschläge, wie der Raum am besten genutzt werden kann. Um bereits im Vorfeld der Planung mögliche Konflikte zu verhindern, hatte der Regionalverband Ostwürttemberg das Ziel ein Leitbild zu erstellen. An diesem Leitbild können sich regionale Institutionen und Einrichtungen, unabhängig von ihren thematischen Bereichen, orientieren.

Zu dem Offenen Regionalforum wurden neben den 50 Plätzen an die zufällig ausgewählten Bürger*innen auch 50 Plätze an die Verwaltung und Mitarbeitende der Gemeinde verteilt. So konnte dort ein Austausch zwischen den Gemeindevertreter*innen und den betroffenen Bürger*innen stattfinden.