Wirtschaftskonzil in Konstanz

Im Jahr 2015 startete in Konstanz das Wirtschaftskonzil, welches in den Folgejahren als „Wirtschaftskonzil unterwegs“ in Zürich und im Fürstentum Liechtenstein fortgesetzt wurde. Am 29. Juni 2018 wurde diese Reihe mit einem weiteren Wirtschaftskonzil zum Thema „Modellregion für zukunftsfähiges Wirtschaften“ im Bodenseeforum in Konstanz abgeschlossen. Mit dabei waren auch hochkarätige Vertreter aus der Politik (Eindrücke des SÜDKURIER).

Die translake GmbH durfte dabei ein Forum gestalten und moderieren, bei dem innovative Lösungen aus der Bodenseeregion einem zukunftsfähigen Wirtschaften von interessanten Unternehmerpersönlichkeiten vorgestellt wurden.

Nach einer kurzen Vorstellung und Begrüßung begann das Forum mit drei interessanten Inputvorträgen:

  • Eike Messow: „Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung im Bausektor“
  • Susan Rösner: „Wie Leben ohne Plastik funktionieren kann“
  • Gerhard Stübe und Jochen Lohmar: Die Tagungsbranche am Bodensee „Innovationen, Green Meeting und der Focus auf das Menschliche“

Nach diesen drei Inputvorträgen präsentierten weitere Referenten ihren Vortrag im sogenannten Pecha-Kucha-Format, welches strikt vorgibt: ein Bild pro Folie und 20 Sekunden pro Folie. So soll der Vortrag durchgängig spannend gestaltet und auf unnötige Textfolien verzichtet werden.

Veranstaltet wurde das Wirtschaftskonzil von einer Kooperation der Internationalen Bodensee-Konferenz, der Stadt Konstanz, der Kantone Schaffhausen, St.Gallen und Thurgau sowie des Landes Baden-Württemberg und des Fürstentums Liechtenstein. (Gefördert durch den IBK-Kleinprojektefonds im Interreg V Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein.)

Zurück