Seniorenkonzept Kolbingen

Debatte über die Zukunft einer Dorfgemeinschaft

translake durfte für die Gemeinde Kolbingen zwei Informations- und Gesprächsabende zu ihrem Seniorenkonzept vorbereiten, moderieren und dokumentieren. Das Projekt mit dem Titel „Soziales Netzwerk – Leben und Wohnen im Alter in Kolbingen“ beinhaltet soziale und bauliche Maßnahmen in der Dorfmitte, die von der Bevölkerung heiß diskutiert werden. Zu den Veranstaltungen kamen jeweils etwa 250 engagierte Bürgerinnen und Bürger, um sich von der Gemeinde sowie ihren kirchlichen und pflegerischen Partnern informieren zu lassen und Argumente auszutauschen. Im April entscheiden die Kolbingerinnen und Kolbinger über die Umsetzung des Seniorenkonzepts in einem Bürgerentscheid.

Die Schwäbische Zeitung berichtete ausführlich über die Gesprächs- und Informationsabende im Januar und Februar. Detaillierte Dokumentationen der ersten und zweiten Veranstaltung stehen auf der Homepage der Gemeinde Kolbingen zur Verfügung.

Was haben wir erreicht?

Informationen über die Pläne der Gemeinde wurden transparent gemacht. Gegner und Befürworter des Seniorenkonzepts kamen ins Gespräch und erhielten die Gelegenheit ihre Argumente darzulegen. Somit konnte die teils emotional geführte Debatte versachlicht werden und kann nun – gründlich dokumentiert – den Kolbingerinnen und Kolbingern Basis für die eine ausgewogene Entscheidung an der Wahlurne sein.

 

Fotos: Linda Egger/David Zapp/schwaebische.de

Zurück