Abschlusskonferenz Demografie-Netzwerk

Wie können sich Kantone, Landkreise, Städte und Gemeinden zukunftsfest machen, um auch weiterhin das Wohl der Bevölkerung zu sichern und ein Miteinander aller Generationen zu gewährleisten? Wie gelingt es, dabei strategisch und unter größtmöglicher Beteiligung der Bevölkerung zu handeln?

Diese Fragen haben sich die Partner des von Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein geförderten Projekts Demografie-Netzwerk gestellt und Antworten gesucht. Das Projekt hat das Ziel, im Austausch untereinander und grenzüberschreitend den demografischen Wandel aktiv zu gestalten. Beteiligt daran sind der Schwarzwald-Baar-Kreis, die Gemeinden Königsfeld und Tuningen, die Stadt Singen sowie der Kanton Schaffhausen.

Auf der Abschlusskonferenz am 19. September 2018 im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis wurden die durchgeführten Einzelprojekte vorgestellt. Anschließend konnten sich die Teilnehmenden mit den Projektvertretern zu den Umsetzungen austauschen. Mit dabei waren auch der baden-württembergische Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf (MdL), Regierungspräsident des Kanton Schaffhausen Christian Amsler sowie der Keynote-Speaker Dr. Winfried Kösters. Die Inhalte seines Vortrags über den demografischen Wandel können Sie sich hier anschauen.

translake durfte die Gesamtveranstaltung sowie die vier Foren moderieren. Weitere Eindrücke finden Sie in der Fotodokumentation und den Videos, die für die Konferenz gedreht wurden.

Forum 1: Demografiestrategien als politisches Steuerungsinstrument

Forum 2: Zukunft gestalten für Jung und Alt

Forum 3: Engagement für verschiedene Lebenslagen

Forum 4: Demografischer Wandel und Ländlicher Raum

Zurück